WİE
WİRD
GEFASTET?

Wenn jemand Gesundheit sucht,
frage ihn erst,
ob er auch bereit ist,
zukünftig alle Ursachen seiner
Krankheit zu meiden – erst dann
darfst du ihm helfen.

Sokrates


Es gibt viele verschiedene Arten des Fastens. Dabei ist das Fasten nach Buchinger das am weitesten bekannt ist. Das Buchinger-Fasten sollte mindestens 7 Tage dauern, wobei der erste Tag den Einstieg und der letzte Tag den Ausstieg aus dem Fasten darstellen. Die dazwischen liegenden fünf Tage sind reine Fastentage.

Wenn Sie daran interessiert sind zu fasten, dann sollten Sie Ihren Körper einige Tage vorher mit leichten Lebensmitteln (Obst & Gemüse) auf das Fasten vorbereiten. Am ersten Tag sollten Sie ihren Darm mit Glaubersalz gründlich entleeren und waehrend der Fastentage taeglich 3-4 Liter Wasser und Kraeutertees trinken. Damit Ihr Körper von der aeussern Ernaehrung in die innere Ernaehrung umschalten kann, sollten Sie taeglich nur 250 Kalorien in flüssiger Form zu sich nehmen (Obstsaft, Gemüsesuppe und etwas Honig).

UNSERE
FASTENSEMİNARE





Auch, wenn es prinzipiell möglich ist alleine und zu Hause zu fasten, so raten wir Ihnen troztdem das Fasten in einer Gruppe und in der Natur durchzuführen.

Fasten in der Gruppe hat den Vorteil, dass Sie dabei auch die menschlich-soziale Dimension des Fastens erleben können. Menschen, die gemeinsam fasten, entwickeln eine besondere Naehe zueinander, sind toleranter und unterstützen sich gegenseitig. Die sozialen Unterschiede heben sich auf und die Menschen begegnen sich auf der Ebene der existenziellen Gleichheit.

Auch wenn man waehrend des Fastens überdurchschnittlich viel abnimmt, ist das vordergründige Ziel des Fastens die Reinigung und Entschlackung des Körpers, der Seele und des Geistes. Unsere Seminare beginnen jeden Tag mit einer zweistündigen Wanderung. Nach der Wanderung machen die Teilnehmer eine Yogastunde mit, der eine lange Meditation folgt. Ziel der taeglichen Meditationen ist die Befreiung des Körper-Seele-Geist-Einheits von den vergangenen negativen Erfahrungen. Am Nachmittag können sich die Teilnehmer zurückziehen und ihre Bedürfnisse befriedigen (Leberwickel, Einlauf, Massage, Sauna etc.). Am Abend, nach der Gemüsesuppe finden dann die Gruppengespraeche und die Gruppenhypnosen statt.